Über uns / About us

Firmenportrait / company profile

  TRAVELPLUS GROUP GMBH
2012

Markenfusion: Die Programme von carpe diem Sprachreisen werden von nun an unter der einen gemeinsamen Marke TravelWorks weitergeführt.

Peter Churchus von der Holidaybreak plc ist offiziell zum dritten Geschäftsführer der Travelplus Group GmbH bestellt worden.

2011

Thomas Meier übergibt die Geschäftsführung der Travelplus Group GmbH an Tanja Kuntz und Torsten Pankok, um sich selbst neuen Aufgaben in der Holidaybreak plc zu widmen und der Travelplus Group GmbH von nun an als Beirat zur Seite zu stehen.

Die TravelWorks France SAS wird gegründet und eröffnet in Lyon das erste Büro in Frankreich.

2010

Der Bereich Sprachkurs und Aktivitäten (z.B. Englisch & Reiten, Englisch & Fußball) für Kids wird deutlich ausgebaut.
Praktikum mit vorangehendem Sprachkurs bieten wir nun auch in China an.

Au Pair USA wird als neues Work & Travel Programm etabliert.

2009

Speziell für gemeinsam reisende und sprachinteressierte Familien wird das Programm Parents & Kids eingeführt, bei dem sowohl Eltern als auch Kinder einem jeweils zielgruppengerichteten Sprachkurs folgen, während sie einen gemeinsamen Urlaub verbringen.
Für unsere erwachsenen Kunden in Australien bieten wir nun ergänzende Australien-Rundreisen an.
Schüler, die zum Englischlernen nicht allzu weit reisen möchten, können ab sofort Englischkurse in Sprachcamps innerhalb Deutschlands buchen.

Einführung der Marke TravelWorks in den französischsprachigen Markt mit www.travelworks.fr

2008

Japanisch ergänzt die Vielfalt der angebotenen Sprachreisen, so dass nun 8 Weltsprachen zur Auswahl stehen.
Auslandspraktika sind nun sowohl mit als auch ohne Sprachkurs buchbar.

Einführung der Marke TravelWorks in den englischsprachigen Markt mit www.travelworks.co.uk
Die Palette der Freiwilligenprogramme um diverse Destinationen in Afrika und Asien bereichert.
Erweiterung der Bürofläche und Verdoppelung der Mitarbeiter in der e-Commerce-Abteilung.
TravelWorks ist auf über 150 Veranstaltungen deutschland- und österreichweit präsent. Zu TravelWorks-Infotagen kommen bis zu 450 Besucher pro Tag.
Eine Auszubildende zur Reiseverkehrskauffrau kommt neu ins Team.

2007

Einführung der Marke TravelWorks in Österreich www.travelworks.at, mit einer Vollzeitmitarbeiterin in Wien. Zwei angehende Reiseverkehrskauffrauen beginnen ihre Ausbildung bei der Travelplus Group GmbH in Münster.

2006

TravelWorks und carpe diem Sprachreisen fusionieren zur Travelplus Group GmbH. TravelWorks und carpe diem Sprachreisen werden mit den entsprechenden Produktlinien als Marken weitergeführt und ausgebaut. Die Travelplus Group GmbH beschäftigt 42 Mitarbeiter. Am 01.10.2006 wird die Travelplus Group GmbH 100%ige Tochter der britischen Holidaybreak plc. Zwei Auszubildende - zur Reiseverkehrskauffrau bzw. Bürokauffrau - beginnen im Team.

Sprachreisen für Chinesisch erweitern ab sofort die Programmpalette.

  carpe diem Sprachreisen GmbH TravelWorks GmbH
2005

Der Online-Vertrieb wird mit der Gründung der Agentur e-traffiX verstärkt. e-traffiX beschäftigt drei Mitarbeiter und übernimmt auch Fremdaufträge im Bereich Online-Marketing.Mit dem Umzug in neue Büroräume angrenzend zur Tochterfirma TravelWorks verdreifacht carpe diem Sprachreisen in Münster seine Börofläche.carpe diem Sprachreisen wird Partner des Bundesforum Kinder- und Jugendreisen e.V.

Die Mitarbeiterzahl steigt auf 20 MitarbeiterInnen.TravelWorks ist mit drei Katalogen am Markt: Travel&Work/Freiwilligenarbeit, High School und Fachpraktika USA.Die Produktlinie Travel&Work/Freiwilligenarbeit wird um Freiwilligenarbeit in Argentinien, Chile und Venezuela erweitert. Das High School-Programm wird auf die Länder Australien, Neuseeland, Kanada, Spanien, England und Irland ausgeweitet.Der Online-Vertrieb wird mit der Gründung der Agentur e-traffiX verstärkt. e-traffiX beschäftigt drei Mitarbeiter und übernimmt auch Fremdaufträge im Bereich Online-Marketing.TravelWorks wird Partner des Bundesforum Kinder- und Jugendreisen e.V.

2004

Zusammenführung der Kataloge für Englisch, Spanisch, Französisch und Italienisch zu einem Gesamtprogramm mit 132 Seiten.carpe diem bringt mit dem Gap Year-Programm ein spezielles Angebot für Langzeitsprachkurse und Work Experience auf den Markt.

Mitte Oktober übernimmt TravelWorks die Geschäfte der CIEE Deutschland GmbH, deren US-amerikanische Zentrale von nun an mit TravelWorks als deutschem Kooperationspartner arbeitet.Mit dieser Geschäftsübernahme einher geht ein Umzug auf eine dreimal größere Bürofläche. Zudem verstärken neue MitarbeiterInnen das Team von nunmehr 15 Köpfen.Zwei neue Produktlinien: High School und Fachpraktika USA werden mit jeweils separaten Katalogen ins Programm aufgenommen.Die Produktlinie Travel&Work/Freiwilligenarbeit wird um Wildlife-Schutz in Kanada, Travel&Work Kanada und Gastronomiearbeit in Spanien ausgeweitet.

2003

Start des carpe diem Online-Partnerprogrammes.

TravelWorks beschäftigt sechs Vollzeitmitarbeiter, zudem wirken Studenten und Praktikanten als lernende und helfende Hände mit.Die Programmpalette wird deutlich erweitert: Work&Travel Neuseeland, Freiwilligenarbeit in Mexiko, Südafrika, Indien und Thailand, Summer Camp USA und AuPair in den Niederlanden werden jetzt zusätzlich angeboten.Start des TravelWorks Online-Partnerprogrammes.Das Unternehmen wird Mitglied im Qualitätsverband GWEA (Global Work Experience Association).

2002

Neugestaltung der Kataloge durch die Münsteraner Werbeagentur B&S .

Die Mitarbeiterzahl der Firma steigt auf vier Vollzeitkräfte und einige studentische Aushilfen an.TravelWorks verdoppelt seine Bürofläche.Das Unternehmen präsentiert sich auf den ersten großen Schulabgängermessen und veranstaltet erste eigene Infoveranstaltungen mit bis zu 150 Besuchern pro Tag.Zudem wird TravelWorks Mitglied im Qualitätsverband FIYTO (Federation of International Youth Travel Organisations).

2001

 

Im Juni gründen die carpe diem Sprachreisen GmbH mit Geschäftsführer Herrn Thomas Meier und Frau Janine Wegman, Geschäftsführerin von Activity International in den Niederlanden, die TravelWorks GmbH.Zwei Mitarbeiter bauen das junge Unternehmen in Münster-Wolbeck auf.Hauptprodukt ist Work&Travel Australien, zudem werden Work&Travel-Programme in Großbritannien, Frankreich und Norwegen sowie Freiwilligenprogramme in Lateinamerika und Afrika angeboten.
2000

Nach dem guten Start in 1999 wird das Juniorprogramm deutlich ausgeweitet. Inzwischen werden über 70 Destinationen in 20 Ländern angeboten. Es erscheinen 7 Kataloge mit einem Umfang von insgesamt 216 Seiten.

 
1999

Mit der Produktlinie "junior line" werden nun auch Sprachreisen für Schüler und Jugendliche angeboten.Die carpe diem business line hat inzwischen einen weiten Firmenkundenstamm aufgebaut - zu den Kunden gehören Siemens, BMW Bank, Vaillant, E.ON Energie AG, DrägerForum GmbH, Ruhrkohle AG, Festo AG u.v.a.

 
1998

Mit der Produktlinie "business line - Sprachreisen für den Beruf" wird ein Angebot speziell für Berufstätige und Firmenkunden etabliert.carpe diem Sprachreisen wird Mitglied in der Association of Language Travel Organisations ( ALTO ).carpe diem übernimmt das Sprachreisegeschäft von "Actilingua", einem der führenden Anbieter in Österreich. In Wien wird ein weiteres Büro eröffnet.

 
1997

50 Ziele in 17 Ländern werden mit 4 Katalogen vermarktet. Der Umsatz wächst jährlich um 40%.carpe diem Sprachreisen wird Mitglied im Fachverband Deutscher Sprachreiseveranstalter ( FDSV ) und bei der Federation of International Youth Travel Organisations ( FIYTO ).Der ersten Gehversuche im Internet sind auf www.carpe.de zu sehen.

 
1996

Start von drei neuen Produktlinien: headway English courses, vis-à-vis cours de français und andiamo corsi d'Italiano.Umwandlung von la movida in die carpe diem Sprachreisen GmbH, la movida wird als Marke neben den drei neuen Sprachenmarken weitergeführt.

 
1995

Umzug in das Classical Service Center in Münster-Wolbeck, Verdreifachung der Bürofläche.

 
1994

Umfangreiche Mitarbeiterreisen zur Selektion von weltweiten Sprachschulen für Englisch, Französisch und Italienisch.

 
1993

Spanischprogramm wird ausgeweitet; das Unternehmen beschäftigt drei Mitarbeiter.

 
1992

Der erste 36-seitige Katalog erscheint mit 16 Schulen in 4 Ländern.

 
1991

Thomas Meier gründet la movida Sprachreisen als Spezialist für Spanisch in Spanien und Lateinamerika. Knapp 100 Schulen werden in Spanien und Lateinamerika besucht und inspiziert.

 

Company Profile:

  TRAVELPLUS GROUP GMBH
2011

Thomas Meier – taking on new tasks within Holidaybreak plc - hands over the MD role to Tanja Kuntz and Torsten Pankok. He now serves Travelplus Group GmbH as chairman.

TravelWorks France SAS is founded and opens the first French office in Lyon.

2010

The area of language courses and activities for children (for example: English & Horseback Riding, English & Football) is substantially expanded.
We now offer internships with a preceding language course in China.

Au Pair USA is established as a new Work & Travel programme.

2009

The programme "Parents & Kids" is introduced for families which like to travel and learn languages, allowing parents and children to take part in language courses geared toward their specific target group, as they spend a vacation together.
We now offer additional tours of Australia for adult customers.
Students who do not want to travel far in order to learn English can now book English courses in language camps within Germany.

Introducing TravelWorks to the French-speaking market with www.travelworks.fr

2008

Japanese is added to the variety of languages on offer, bringing the total to 8 world languages. It becomes possible to book internships abroad without language courses.

Introducing TravelWorks into the English speaking market with www.travelworks.co.uk.
Substantial expansion of range of volunteer projects on offer in Africa and Asia.
Renting extra office space and doubling the number of staff working with our e-commerce department.
We now present our programmes on more than 150 events throughout Germany and Austria. Some TravelWorks infodays attract up to 450 visitors.
A new apprentice travel agent joins the team.

2007

Introducing TravelWorks in Austria, www.travelworks.at, with one full time staff in Vienna.
Two apprentices start with TravelWorks in Münster to train to be a travel agent.

2006

TravelWorks and carpe diem Sprachreisen merge to form the Travelplus Group GmbH. TravelWorks and carpe diem Sprachreisen continue and develop as brands with their own product lines. The Travelplus Group GmbH has 42 employees. On 01-10-2006 the Travelplus Group GmbH becomes a 100% subsidiary of the British company Holidaybreak plc. Two trainee travel/sales agents join the team.

  carpe diem Sprachreisen GmbH TravelWorks GmbH
2005

Online sales are strengthened with the founding of the e-traffiX agency. e-traffiX has three employees and also assumes external jobs in online marketing. With the move into new offices, adjoining the subsidiary TravelWorks, carpe diem Sprachreisen triples its office space in Münster. carpe diem Sprachreisen becomes a partner of the Bundesforum Kinder- und Jugendreisen e.V. (German Forum for Child and Youth Travel).

The number of employees increases to 20. TravelWorks has three catalogues on the market: Travel&Work/Voluntary Work, High School and Specialist Internships USA. The product line Travel&Work/ Voluntary Work is extended to also include voluntary work in Argentina, Chile and Venezuela. The High School Programme is also extended to include Australia, New Zealand, Canada, Spain, England and Ireland. Online sales are strengthened with the launch of the e-traffiX agency. e-traffiX has three employees and also assumes external jobs in online marketing. TravelWorks becomes a partner of the Kinder- und Jugendreisen e.V. (German Forum for Child and Youth Travel).

2004

The catalogues for English, Spanish, French and Italian merge to form one complete programme with 132 pages. carpe diem launches its Gap Year Programme on the market – a special range of long-term language courses and work experience.

In mid-October, TravelWorks takes over the business of CIEE Deutschland GmbH. Its US headquarters will, from now on, work with TravelWorks as its German co-operation partner. With this business takeover, TravelWorks triples its office space. New employees join the team which now counts 15. Two new product lines are added to the programme: High School and Specialist Internships USA, each with its own catalogue. The product line Travel&Work/Voluntary Work is extended to also include wildlife protection in Canada, Travel&Work Canada and catering in Spain.

2003

carpe diem launches online partner programme.

TravelWorks has six full-time employees; students and trainees also work for the company. The product range is extended further: Work&Travel New Zealand, Voluntary Work in Mexico, South Africa, India and Thailand; Summer Camp USA and AuPair in the Netherlands. The TravelWorks online partner programme is launched. The company becomes a member of the GWEA (Global Work Experience Association).

2002

Catalogues are re-designed by Münster advertising agency B&S .

Employee number increases to four full-time staff; several students also work for the company. TravelWorks doubles its office space. The company takes part in the first big school leavers trade fair and organises its first information events with up to 150 visitors each day. TravelWorks becomes a member of the FIYTO (Federation of International Youth Travel Organisations).

2001

 

In June, carpe diem Sprachreisen GmbH with managing director, Thomas Meier, and Janine Wegman, managing director of Activity International in the Netherlands, found TravelWorks GmbH. Two employees build-up the business of the new company in Münster-Wolbeck, Germany. The main product is Work&Travel Australia; in addition to this, there are also Work&Travel programmes in Great Britain, France and Norway as well as voluntary programmes in Latin America and Africa.
2000

After the good start in 1999, the Junior programme is considerably extended. More than 70 destinations in 20 countries are now offered. Seven catalogues are published with a total of 216 pages.

 
1999

Junior Line is launched – language holidays for school pupils and young people. The carpe diem Business Line has, meanwhile, developed a broad corporate customer base. These include, amongst others, Siemens, BMW Bank, Vaillant, E.ON Energie AG, DrägerForum GmbH, Ruhrkohle AG and Festo AG.

 
1998

“Business Line – Language Travel for Your Work" establishes a range which is aimed at professionals and corporate customers. carpe diem Sprachreisen becomes a member of the Association of Language Travel Organisations ( ALTO ). carpe diem takes over the language travel business of “Actilingua”, one of the leading providers in Austria. A further office is opened in Vienna.

 
1997

50 destinations in 17 countries are now marketed in 4 catalogues. Turnover grows annually by 40%. carpe diem Sprachreisen becomes a member of the German Association of Language Travel Operators ( FDSV ) and the Federation of International Youth Travel Organisations ( FIYTO ) carpe diem is now also online under: www.carpe.de.

 
1996

Three new product lines are launched: headway English courses, vis-à-vis cours de français and andiamo corsi d'Italiano. la movida becomes carpe diem Sprachreisen GmbH. la movida is continued as brand alongside three new language brands.

 
1995

The company moves into the Classical Service Center in Münster-Wolbeck, office space triples.

 
1994

Numerous employee trips worldwide to select language schools for English, French and Italian.

 
1993

Spanish programme is extended; company has three employees.

 
1992

The first 36-page catalogue is published with 16 schools in 4 countries.

 
1991

Thomas Meier founds la movida language travel as a specialist for Spanish in Spain and Latin America. Around 100 schools in Spain and Latin America are visited and inspected.

 

 

Verbände / Associations
WYSET DIN-732
FDSV ALTO